Unsere Mandanten

 

Auf den Websites der meisten Branchen finden Sie hier klangvolle Namen von Personen, die im Licht der Öffentlichkeit stehen, von Unternehmen, die weithin bekannt sind und Referenzen von zufriedenen Kunden als Werbung.

Es spielt keine Rolle, ob wir das auch gerne so hätten: Rechtsanwälte und ihre Mitarbeiter stehen unter einer sehr strengen Schweigepflicht, über die sogar das Strafrecht wacht. Wir schweigen nicht nur über den Inhalt eines Mandats, also welche Art von Rechtsproblem ein Mandant hat, sondern sprechen auch nicht darüber, wer unser Mandant ist. Was Sie uns anvertrauen, ist und bleibt vertraulich!

Von den Gerichten wird verlangt, dass sie ohne Ansehen der Person ihre Urteile fällen. Dann muss das auch für Anwälte gelten. Es ist für uns nicht wichtig, ob Sie jung oder alt sind, ob Sie eine Person des öffentlichen Lebens oder gar eine Berühmtheit sind, ob Sie privat arm oder reich sind, ob Ihr Unternehmen ein Einmannbetrieb einfachsten Zuschnitts ist oder zu den "Global Players" gehört. Wichtig ist, welches rechtliche Problem Sie belastet und auf welche Weise Ihnen am besten geholfen werden kann.

Nur soviel: Zum Kreis unserer Mandanten gehören Privatpersonen jeder Alters- und Einkommensgruppe und vom Einzelunternehmer bis zum mittelständischen Betrieb mit internationalem Kundenkreis beinahe alles, was vorstellbar ist. Unsere Mandanten kommen natürlich hauptsächlich aus Deutschland, aber auch aus Tschechien, Großbritannien, Frankreich, Kanada... Mit Englisch als Fremdsprache kommen wir in Wort und Schrift gut zurecht, in einigen anderen Sprachen kann der erste Kontakt hergestellt werden und daneben haben wir Kontakte zu Übersetzern und Dolmetschern in fast allen Sprachen.

Wir haben Jugendlichen geholfen, die eine Dummheit begangen haben, aber auch für mittelständische Unternehmen Verträge erarbeitet, mit denen der gesamte Werksfernverkehr mit einem siebenstelligen Volumen pro Jahr als Rahmenvertrag dauerhaft geregelt wurde. Wir haben Unternehmer unterstützt, die keinen Nachfolger in der Familie hatten, ihr Lebenswerk so zu veräußern, dass der Name erhalten blieb, den Mitarbeitern langfristig ihr Arbeitsplatz gesichert werden konnte und dem Unternehmer durch den Kaufpreis und einen mehrjährigen Beratervertrag ein angenehmer Ruhestand garantiert wurde.